03.10.2021 Trafostation zeigt gelebte Historie an der Kreuzbergkirche
Christoph Schada, Vorsitzender des Heimat- und Verschönerungsvereins Lengsdorf, und Jürgen Winterwerp präsentieren die verschönerte Trafostation. (Foto: Benjamin Westhoff/SWB)

SWB Energie und Wasser verfolgt weiter aktiv das Motto "Bunt statt dreckig". Nutzerinnen und Nutzer auf Facebook haben abgestimmt, dass der Stromkasten an der Kreuzbergkirche zu den Versorgungsstationen gehört, die unbedingt verschönert werden sollen. 

SWB-Kommunikationsleiter Jürgen Winterwerp und Christoph Schada von Borzyskowski, erster Vorsitzender des Heimat- und Verschönerungsvereins Lengsdorf, haben die neue Gestaltung jetzt präsentiert.

"Mit der Umsetzung wird nicht nur der Versorgungskasten, sondern auch das Umfeld der Kreuzbergkirche extrem aufgewertet. Die Bilder wirken ansprechend dezent", freut sich Christoph Schada. Jürgen Winterwerp ergänzt: "Die Trafostationen sind für die Stromversorgung unerlässlich, immer mehr von ihnen werden ansehnlich."

Dafür ist einige Vorarbeit zu leisten. Bevor die Sprayer von Highlightz ans Werk gehen konnten, mussten zahlreiche Aufkleber entfernt werden. "Wir scheuen keine Kosten und Mühen, um hier ein würdevolles Umfeld zu schaffen, denn unsere Heimat liegt uns am Herzen", betont Winterwerp.

Verbindung von Historie und Blickachsen

Die Versorgungsstation zeigt den Kölner Kurfürst Clemens August, der die Heilige Stiege gestiftet und 1751 in der Kreuzbergkirche eingeweiht hat. Abgebildet sind außerdem der Erbauer der Heiligen Stiege, Balthasar Neumann, und der Heilige Franz von Assisi, der stellvertretend für die Mönche steht, die früher dort gelebt haben.

"Die Portraits stellen einen eindeutigen Bezug zur Kreuzbergkirche und deren Geschichte dar. Die Heilige Stiege liegt ja in der Blickachse zum Poppelsdorfer Schloss, dem Lustschloss der Kölner Erzbischöfe und Kurfürsten. Aus Sicht des Heimatvereins ist das eine gelungene Verbindung der gelebten Historie", unterstreicht Schada. 

Gestaltete Kästen für ein schönes Bonn

Bereits seit dem Jahr 2008 unterstützt SWB Energie und Wasser den Kampf gegen Farbschmierereien im Stadtbild. Die Firma Highlightz hat mittlerweile an 38 Standorten im gesamten Stadtgebiet Kästen aufgehübscht.

Jedes Jahr muss der Stadtwerke-Konzern für die Reinigung und Entfernung von Schmierereien der mehr als 1100 großen Kompakt- und Trafostationen sowie der 4500 Verteilerkästen von BonnNetz eine hohe fünfstellige Summe aufbringen. 

Zur Übersicht