Datenschutzhinweis zum Webinar Photovoltaik gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Der Schutz persönlicher Daten unserer Kundinnen und Kunden ist dem Stadtwerke Bonn Konzern sehr wichtig. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten daher ausschließlich auf Grundlage gesetzlicher Bestimmungen.

Nachfolgend informieren wir Sie darüber, auf welche Weise und zu welchem Zweck wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Diese Information erfolgt zur Erfüllung der uns aus dem Datenschutzrecht erwachsenden Aufklärungs- und Informationspflichten.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die Energie- und Wasserversorgung Bonn/Rhein-Sieg GmbH

Welschnonnenstraße 4
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 - 711 1
E-Mail: info@stadtwerke-bonn.de

vertreten durch die Geschäftsführung:Dipl.-Ök. Olaf Hermes
Dipl.-Volksw. Marco Westphal

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen sie postalisch unter der Adresse
Stadtwerke Bonn GmbH
Theaterstraße 24
53111 Bonn

oder per E-Mail unter:
datenschutzbeauftragter.energie@stadtwerke-bonn.de

2. Personenbezogene Daten als Gegenstand der Verarbeitung

Zur Erfüllung der unter 3. beschriebenen Zwecke verarbeiten wir folgende Kategorien von personenbezogenen Daten von Ihnen:

  • Stammdaten: Name, Vorname
  • Adressdaten: Straße, PLZ, Stadt
  • Zusatzdaten: Telefon, Email

3. Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zu folgenden Zwecken:        

  1. Die SWB Energie und Wasser als Veranstalter des Webinars verarbeitet die ganz konkret während der Durchführung der Veranstaltung erhobenen Daten zur Darbietung der Inhalte und Kommunikation mit den Teilnehmern. Die Verarbeitung erfolgt in diesem Fall auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO.
     
  2. Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Durchführung des Webinars und weiteren Nutzung der personenbezogenen Namen und Anschriften ihrer Kunden, um diesen auf postalischem Wege Produktinformationen zu von SWB Energie und Wasser angebotenen Produkten und Dienstleistungen zukommen zu lassen. Darüber hinaus nutzt SWB auch personenbezogene E-Mail-Adressen ihrer Kunden zur Übermittlung von Produktinformationen zu Waren und Dienstleistungen der SWB Energie und Wasser. Die Verarbeitung erfolgt in diesem Fall auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DS-GVO. Eine uns gegenüber erteilte Einwilligung kann ein Teilnehmer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
     
  3. Verarbeitung der personenbezogenen Daten eines Teilnehmers zur Optimierung der Veranstaltung und Inhalte, soweit wir hieran ein berechtigtes Interesse haben und sofern nicht die Interessen oder Grundrechte des Teilnehmers, die den Schutz seiner personenbezogenen Daten erfordern, überwiegen. Die Verarbeitung erfolgt in diesem Fall auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO.

4. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling findet nicht statt.

5. Empfänger von Daten

SWB Energie und Wasser ist berechtigt, den verbundenen Konzernunternehmen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten zu gewähren.

Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich im Rahmen des erteilten Auftrags gemäß unseren Anweisungen und den Bestimmungen dieser Datenschutzerklärung verwendet. Die datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit verbleibt in diesen Fällen bei uns. Unsere Konzernunternehmen werden insofern als Auftragsverarbeiter gemäß Art 28 DS-GVO für uns tätig.

6. Speicherdauer

Die zu Zwecken der Durchführung der Veranstaltung von uns gespeicherten personenbezogenen Daten nutzen wir max. für einen Zeitraum von 6 Monaten und löschen sie dann automatisch.

Die zu Zwecken der Direktwerbung von uns gespeicherten personenbezogenen Daten nutzen wir max. für einen Zeitraum von 6 Monaten. Die Daten zur Durchführung des Webinars werden 4 Wochen gespeichert. Nach Ablauf der vorgenannten Zeiträume werden die gespeicherten personenbezogenen Daten automatisch gelöscht

Die zu Zwecken der Optimierung der Veranstaltung von uns gespeicherten personenbezogenen Daten nutzen wir max. für einen Zeitraum von 6 Monaten und löschen sie dann automatisch.

7. Datenübermittlung in Drittländer und internationale Organisationen

Eine Datenübermittlung in Drittländer oder an internationale Organisationen findet nicht statt.

8. Betroffenenrechte

Auf Anfrage erteilen wir Ihnen entsprechend den gesetzlichen Anforderungen unentgeltlich Auskunft über den Stand der über Sie erhobenen personenbezogenen Daten sowie über die weitere Verarbeitung dieser Daten. Beispielsweise berichtigen, sperren oder löschen wir Ihre personenbezogenen Daten teilweise oder ganz nach den gesetzlichen Anforderungen.

9. Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)

Mit dem Recht auf Auskunft erhalten Sie Einsicht in die Sie betreffenden Daten bzw. deren Kategorien und einige andere wichtige Kriterien, wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auskunftsrecht unter bestimmten Umständen gemäß den gesetzlichen Vorschriften (z.B. § 34 BDSG) eingeschränkt sein kann.

10. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

Sollten die Sie betreffenden Daten nicht – oder nicht mehr - zutreffend sein, können Sie unter den Voraussetzungen des Art. 16 DS-GVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

11. Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung kann z.B. dadurch eingeschränkt sein, dass wir die Daten zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten noch benötigen. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben, steht Ihnen ggf. auch ein „Recht auf Vergessenwerden“ zu. Sie können verhältnismäßige Maßnahmen dahingehend verlangen, dass wir andere Verantwortliche über Ihr Löschungsverlangen informieren. Bitte beachten Sie, dass Ihr Recht auf Löschung unter bestimmten Umständen gemäß den gesetzlichen Vorschriften (z.B. § 35 BDSG) eingeschränkt sein kann.

12. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DS-GVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Wir markieren Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken. Auf dieses Recht können Sie sich z.B. in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen beziehen.

13. Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DS-GVO)

Im Falle einer Rechtewahrnehmung teilen wir allen Empfängern unter den Voraussetzungen des Art. 19 DS-GVO die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung mit. Auf Verlangen unterrichten wir Sie über diese Empfänger.

14. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Sie haben einen Anspruch darauf, unter den Bedingungen des Art. 20 DS-GVO die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format von uns zu erhalten. Daneben können sie eine direkte Weiterleitung an einen anderen Verantwortlichen verlangen, sofern dieses technisch machbar ist.

Zur Wahrnehmung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an:

Energie- und Wasserversorgung Bonn/Rhein-Sieg GmbH
Welschnonnenstraße 4
53111 Bonn

Oder per Email an:
betroffenenanfrage.energie@stadtwerke-bonn.de

15. Widerspruchsrecht

Sofern die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO oder Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO erfolgt, haben Sie das Recht, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Sofern wir keine zwingend schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, nachweisen können, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient, stellen wir dann die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein.

16. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren. Für uns zuständig ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf, Tel.: 0211 384240, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle(at)ldi.nrw.de.

 

Stadtwerke Bonn Kundenservice

Per WhatsApp sind wir unter folgender Rufnummer für Sie da:
0228 711 2525
Voraussichtliche Wartezeit
0 Minuten
Aktuell wartend: 0
Außerhalb unserer Öffnungszeiten ist die Hotline nicht besetzt.
Im Moment stehen uns keine Informationen zur Hotline-Auslastung zur Verfügung.