Service-Telefon: 0800 1 011700

Ein kostenloser Service von SWB Energie und Wasser, Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 16 Uhr

Kontakt
Facebook
YouTube
Twitter
Kundenchat
A A A

Aktuelles

28.08.2017

SWB-Sommerfestival begeisterte 40.000 Musikfans

SWB-Sommerfestival begeisterte 40.000 Musikfans
Gut besucht: das Abschlusskonzert des SWB-Sommerfestivals.

Rockiges Finale des SWB-Sommerfestivals: Mit der Band Handmade feierten rund 2.000 Bonner im Biergarten des Parkrestaurants Rheinaue. Das Konzert bildete den Abschluss der achtwöchigen Konzertreihe mit 57 Veranstaltungen für insgesamt rund 40.000 musikbegeisterte Fans.

Jede Menge Gänsehaut-Momente gab es in der Saison 2017, sagte Rheinauenwirt Dirk Dötsch vor dem abschließenden Handmade-Konzert. Die Gäste feierten bei vielen tollen Auftritten im Biergarten des Parkrestaurants – ob Covermusik, Rock, Pop oder Oldies. Dirk Dötsch dankte insbesondere Namensgeber und Partner SWB Energie und Wasser: „Vielen Dank für die große Unterstützung.“ Ohne das Engagement des heimischen Energieversorgers sei solch eine umfangreiche Veranstaltungsreihe nicht möglich.

Tribute-Bands kommen gut an
Höhepunkte in der 21. Saison des SWB-Sommerfestivals waren tolle Tribute-Bands wie die Central Park Band (Simon & Garfunkel), Bosstime (Bruce Springsteen), Mariuzz (Marius Müller Westernhagen), oder Boogie Wonderstars (Earth, Wind & Fire). Der Show-Act Abba Review und das Handmade-Finale weiteten den Biergarten mit jeweils mehr als 2.000 Gästen auf die umliegenden Rasenflächen aus.

Erfolgreich verlief auch die 26. Saison der Reihe SWB-Jazz im Biergarten. Die Verlegung auf den Sonntag eröffnete neue Perspektiven: „Eine gute Entscheidung, die wir uns schon länger überlegt haben“, sagt Dötsch. „Dem Jazz ist das gut bekommen, denn die Konzerte nachmittags zwischen 14 und 17 Uhr finden in entspannter Atmosphäre statt, und wir haben mit dieser Musik neues Publikum erreicht.“

Eine Nacht mit der Band Handmade
Die Band Handmade bot zum Finale allerbeste Unterhaltung mit Rock-Klassikern und Oldies. Schon zum Auftaktsong füllte sich die Tanzfläche und wurde an diesem Abend auch nicht mehr leer. Hits wie „Don’t You“ von Simple Minds, „Penny Lane“ von den Beatles und „Time Of My Life“ aus dem Filmklassiker Dirty Dancing ließen den Biergarten zur Konzert-Arena werden. Das Motto lautete dabei treffend: „Let’s Spend The Night Together“ von den Rolling Stones.(VE/MK)

« zurück zur Übersicht

  • drucken
  • zum Seitenanfang