04.08.2022 Verschönerter Starkstromkasten mit bunten Volksfestmotiven
Die Vorfreude auf den Jahrmarkt ist bei Günter Dederichs, Ralf Birkner, Jürgen Winterwerp und Manfred Krahe am neugestalteten Stromversorgungskasten groß (v.l.n.r.). Foto: Martin Magunia/Stadtwerke Bonn

Bonn freut sich auf Pützchens Markt. Nachdem das beliebte Volksfest aufgrund des Corona-Infektionsgeschehens zwei Jahre in Folge abgesagt werden musste, geht es diesen September wieder los. Rechtzeitig zum Jahrmarkt hat SWB Energie und Wasser gemeinsam mit Marktpartnern unter dem Motto „Bunt statt dreckig“ den Starkstromkasten an der Friedenstraße mit Volksfestmotiven gestaltet.

Neben dem engagierten Energieversorger ist der Freundeskreis Pützchens Markt auf dem Versorgungskasten nun präsent. Ein entsprechender Schriftzug samt Logo und Motive, die Lust machen auf den Jahrmarkt, weisen auf das Engagement der vielen Ehrenamtlichen hin, die das Volksfest so tatkräftig unterstützen.

„Als lokaler Lösungsanbieter begleiten wir gern die Arbeit des Freundeskreises und der vielen Unterstützerinnen und Unterstützer,“ betonte Jürgen Winterwerp, Bereichsleiter Kommunikation und Marketing der Stadtwerke Bonn, bei der Präsentation des verschönerten Stromversorgungskastens. „Unserer Erfahrung nach reduzieren die künstlerisch gestalteten Stromkästen Vandalismus und wilde Sprayerei, sie werden an und für sich nicht wieder wild übersprüht.“

Kampagne gegen wildes Graffiti

Bereits seit dem Jahr 2008 unterstützt SWB Energie und Wasser den Kampf gegen Farbschmierereien im Stadtbild. Die Firma Highlightz hat im SWB-Auftrag mittlerweile an 40 Standorten im gesamten Stadtgebiet Kästen aufgehübscht. Jedes Jahr muss der Stadtwerke-Konzern für die Reinigung von Schmierereien an den Kompaktstationen und Verteilerkästen eine hohe fünfstellige Summe aufbringen.

Schausteller Hubert Markmann hat gemeinsam mit Günter Dederichs, Vorsitzender des Freundeskreises Pützchens, sowie dem Leiter der Bezirksverwaltungsstelle Beuel, Ralf Birkner, den frisch gestalteten Stromkasten in Empfang genommen. Alle freuen sich nach der langen Coronapause auf den großen Jahrmarkt im September.

Enge Beziehung zum Jahrmarkt

„Toll, dass dieser wichtige Stromversorgungskasten nahe dem Festplatz das Engagement der Schausteller und des Freundeskreises sichtbar und präsent macht“, sagte Ralf Birkner. „Das Motiv macht auf sehr ansprechende Art und Weise auf die enge Beziehung unserer Mitglieder zum traditionellen Jahrmarkt aufmerksam“, freute sich Gunter Dederichs. „Ein guter Start für das kommende Volksfest“, ergänzte Manfred Krahe vom Freundeskreis Pützchens Markt „Alle Schausteller freuen sich, dass es wieder losgehen kann.“

Die Motive des neu gestalteten Versorgungskastens weisen auch auf die Ursprünge des Festes als Wallfahrtsort und seiner langen Geschichte hin. Es zeigt den Adelheidis-Brunnen mit seinem Quellwasser. Um den Brunnen herum entstand der Jahrmarkt, der heute zu den größten Volksfesten im Rheinland zählt.

SWB-Energiesparkampagne

Unter dem Motto „Macht was aus! Gemeinsam Energie sparen.“ ruft SWB Energie und Wasser zum Energeisparen auf. Denn jede gesparte Kilowattstunde Energie leistet einen Beitrag für die Unabhängigkeit von fossilen Energien, senkt den Kostendruck und hilft, die Klimaziele zu erreichen. Die SWB-Kampagne ist aktuell auf Plakaten in der Stadt, im Radio und in den sozialen Medien platziert. (vj)

Zur Übersicht