28.03.2019 Umweltfreundliche Energieversorgung ist gefragt
https://www.swb-konzern.de/fileadmin/bilder/Aktuelles_Bilder/Bonner-Bautage-web.jpg
Die Energieberater von SWB Energie und Wasser stehen mit Rat zur Seite.

Ein Wochenende lang standen aktuelle Neuheiten und Trends aus dem Bauhandwerk im Fokus: Bereits zum siebten Mal fanden am vergangenen Wochenende, 23./24. März, die Bonner Bautage im Telekom Dome statt. Mit dabei war SWB Energie und Wasser und informierte über Energiedienstleistungen und die Versorgung mit Strom, Gas, Fernwärme und Wasser.

Die eintrittsfreie Messe Bonner Bautage, deren Charakteristikum die Vielfalt der rund 50 Aussteller ist, ist ein Publikumsmagnet. Seit Jahren strömen zahlreiche Besucher mit Wohneigentum oder Bauvorhaben in den Telekom Dome, um sich über Produkte und Innovationen rund ums Eigenheim bei Experten der jeweiligen Betriebe und Unternehmen zu informieren – so auch über Themen rund um die Energieversorgung. „Wir haben dieses Jahr sehr viele Gespräche mit interessierten und gut informierten Besuchern an unserm Stand führen können“, sagten die SWB-Mitarbeiter Ruben Keus und Helmut Krames, Ingenieure für technische Energiedienstleistungen. „In den meisten Fällen drehte es sich um Energiedienstleistungen und die von SWB Energie und Wasser angebotenen Tarife.“

Umdenken hin zu erneuerbaren Energien festzustellen
„Wir konnten feststellen, dass – sicher auch im Zuge der aktuellen Klimadebatte – ein Umdenken hin zu erneuerbaren Energien stattgefunden hat, Produkte hierzu großen Anklang finden und Solarthermie neben Photovoltaik ein Thema ist“, so Keus. So ließen sich Besucher erklären, wie sie die Ziele des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzs – nämlich bei Neubauten mindestens 14 Prozent des Wärme- und Kälteenergiebedarfs durch erneuerbare Energien zu decken bzw. bei Altbauten entsprechend nachzurüsten – erreichen können.

Photovoltaik, Solarthermie und Elektromobilität – drei große Themen
Eine ganz konkrete Lösung dafür ist das Angebot „BonnPlus PV“ von SWB Energie und Wasser. Dabei, erklärten Keus und Krames den Interessierten, erhalten Kunden eine maßgeschneiderte Photovoltaik-Anlage zur Pacht. Damit können sie bis zu ein Drittel des selbst erzeugten, umweltschonenden Stroms im eigenen Haushalt verbrauchen. Sie benötigen somit weniger gelieferten Strom und sind unabhängiger von Preisschwankungen auf dem Energiemarkt. Für noch mehr Unabhängigkeit und einen höheren Energieverbrauch gibt es BonnPlus PV Premium, wo zur Photovoltaik-Anlage noch ein Stromspeicher geliefert wird. Weiteres Gesprächsthema war auch die neue Heimladestation für E-Fahrzeuge, die SWB-Wallbox, die eigens für Privatnutzer konzipiert wurde.

Desweiteren galt das Augenmerk der Eigenheimbesitzer auch dem möglichst effizienten Austausch einer in die Jahre gekommenen Heizung. So informierte sich ein Besucher, der bereits ein konkretes Angebot eines Heizungsinstallateurs hatte, über die Umrüstung seiner alten Ölheizung auf eine Gasheizung in Zusammenarbeit mit SWB. Und auch ihm konnte Helmut Krames mit BonnPlus Wärme einen konkreten Vorschlag unterbreiten: SWB Energie und Wasser kümmert sich um Finanzierung, Installation und Wartung der neuen Anlage, der Kunde zahlt eine Pauschale über zehn Jahre und die verbrauchte Wärme. „Schau an, das ist mal ein Wort“, verabschiedete sich dieser Messebesucher nach der Auskunft zufrieden.

Zur Übersicht