07.04.2021 SWB-Klimaoffensive mit Wallbox-Zuschuss

Um die Elektromobilität in Bonn und der Region voranzubringen, bietet SWB Energie und Wasser jetzt einen Klima-Zuschuss beim Kauf einer Wallbox zum Laden von E-Autos. Zusammen mit der KfW-Förderung ist die Installation der heimischen Ladestation damit hierzulande vergleichsweise günstig.

"Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass weniger CO2 auf Bonns Straßen ausgestoßen wird. Deshalb treiben wir die Elektromobilität in der Stadt voran. Damit die Menschen auf E-Autos umsteigen, braucht es ein gutes Angebot. Das bieten wir mit unserem BonnNatur-Zuschuss", betont Robert Landen, Vertriebsleiter SWB Energie und Wasser.

Die Förderangebote von SWB und KfW

Je nach Wallbox-Typ beträgt der SWB-Zuschuss zwischen 750 bis 1000 Euro, wenn beim Kauf einer SWB-Wallbox ein BonnNatur-Strom-Vertrag abgeschlossen wird.

Der Umstieg auf den Bonner Ökostrom lohnt sich auch deshalb, da die KfW-Förderung in Höhe von 900 Euro für die Installation einer Wallbox an den Bezug von Strom aus erneuerbaren Energien geknüpft ist.

Die KfW-Mittel sind begrenzt, deshalb rentiert sich schnelles Handeln. Das Fördergeld muss vor der Bestellung beantragt werden.

Volle Ladung in 3,5 Stunden

Alle SWB-Wandladestationen verfügen über eine maximale Ladeleistung von 11 Kilowatt. Damit wird ein E-Auto in bis zu 3,5 Stunden komplett aufgeladen.

Über eine normale Haushaltssteckdose würde der Ladevorgang circa 17 Stunden in Anspruch nehmen. Das ist nicht zu empfehlen, da sie nicht für langes Laden unter hoher Last ausgelegt sind. Es kommt zur Überhitzung und im schlimmsten Fall zu einem Kabelbrand.

Wallboxen für unterschiedliche Ansprüche

Die SWB-Wallbox Standard ist mit den Zuschüssen von KfW und SWB bereits ab 899 Euro erhältlich und lädt zuverlässig. Die SWB-Wallbox Komfort verfügt darüber hinaus über einen RFID-Chip, der die Ladebox vor fremden Zugriffen schützt.

Zur Wahl steht zudem die SWB-Wallbox Smart, die ganz im Sinne des grünen Energiekreislaufs mit einer Photovoltaik-Anlage verbunden und per App gesteuert werden kann. Bei allen SWB-Wallboxen ist die Standard-Installation im Preis inbegriffen. 

SWB Energie und Wasser stellt nach Eingang der Bestellung sicher, dass die Wallbox funktionsfähig installiert werden kann. Die Prüfung vor Ort und der Einbau geschieht aus einer Hand über zertifizierte Fachpartner. Weitere Infos gibt es auf www.stadtwerke-bonn.de/swb-wallbox.

Alle unter einem E-Dach

Eigentümergemeinschaften und Mieter von Mehrfamilienhäusern müssen nicht auf den Strom aus der E-Tanke verzichten. SWB Energie und Wasser hat zu diesem Zweck das Programm SWB home charging aufgelegt. Die SWB-Tochter installiert auf eigene Kosten die Elektroinfrastruktur in der Tiefgarage inklusive Lastmanagement.

Jede Hauspartei kann eine Wallbox am eigenen Stellplatz mieten, die übrige Gemeinschaft wird nicht belastet. Betrieb, Wartung und Entstörung sind in der Miete enthalten. Fragen dazu werden unter e-mobilitaet@stadtwerke-bonn.de beantwortet. (sz)

Zur Übersicht