PreisinformationMehrwertsteuersenkung

Selbstverständlich geben wir die halbjährige Mehrwertsteuersenkung im Zuge des Konjunkturpakets der Bundesregierung ab 1. Juli an unsere Kunden weiter. Was Sie jetzt tun müssen? Gar nichts.
Die Berechnung des verringerten Mehrwertsteuersatzes wird automatisch auf der nächsten Rechnung ausgewiesen.

12.01.2020 Prinzenproklamation im Maritim Hotel: Ein Abend der Premieren – und SWB Energie und Wasser mittendrin
Begeisterte Jecken in der SWB-Fotobox. Foto: SWB/Magunia

Die Götterfunken sprühten bei der Proklamation von Richard I. und Katharina III. am Freitag, 10. Januar, im Maritim Hotel Bonn, dank Enthusiasmus der Inthronisierten und des Publikums. Beethoven wäre begeistert gewesen, als mehr als 2200 jecke Gäste beim Einzug des Bonner Prinzenpaares für ihren Prinzen Richard I. ein Ständchen zum 45. Geburtstag anstimmten. Sie ließen goldenes Konfetti fliegen und winkten wild begeistert mit den bunten Leuchtwedeln von SWB Energie und Wasser.

Das Prinzenpaar dankte es ihnen - kaum hatte Oberbürgermeister Ashok Sridharan ihnen die Insignien der jecken Macht überreicht - mit launigen Reden. Richard I. beschrieb, wie sein Lebenstraum vom Karnevalsprinz-Dasein nun doch in Erfüllung geht, Katharina III. ihre Liebe zum Karneval, die mit „Schmetterlingen im Bauch“ einhergeht und sie „die Welt umarmen“ lässt. Und sie sangen zum zweiten Mal zur Begeisterung des einstimmenden Publikums und mit einem Gitarre spielenden Richard I. ihr selbst geschriebenes Session-Lied „Ludwig, Bonn un Karneval“ zur Melodie der „Ode an die Freude“. Selbstverständlich waren auch da die SWB-Leuchtwedel wieder im Dauereinsatz.

Hunderte Jecken in der SWB-Foto-Box
SWB Energie und Wasser war zudem mit der sehr gefragten lebensgroßen Foto-Box im Foyer im Einsatz: Wer wollte, konnte ein Foto von sich machen lassen und sich dafür obendrein noch weiter verkleiden. Diverse närrische Accessoires standen zur Verfügung. Besonders beliebt: Sonnenbrillen in allen Ausführungen, das Riesen-Mikro oder die überdimensionale grüne Hulk-Hand. „Schon bis zur Prinzenproklamation - zwei Stunden nach Beginn der Veranstaltung - haben sich über 300 Jecken hier ablichten lassen“, berichtete Andreas Walter, der die Foto-Box betreute. Darunter war zum Beispiel ein Pärchen – er Clown, sie Piratin, die es mit verschiedenen schwierigen Hebefiguren vor der Kamera probierten.


Sehr originelle Kostüme und närrische Accessoires
Gleich mehrere Fotos ließen auch die Ehefrauen der Bonner Hobbyköche „Pann Huh“ – Uschi Schrödl, Sylvia Kowalske, Beate Krampf und Iris Kusch – von sich schießen, die sich in leuchtendem Türkis und Gold als 4711-Flakons verkleidet hatten. Eine Kostüm-Idee von Uschi Schrödl, die als gebürtige Kölnerin „mit 4711 getauft wurde“. „Die Fotobox hat Spaß gemacht“, freuten sich die Frauen, die sich nach eigenen Angaben „noch in der närrischen Warmlauf-Phase“ befinden. „Unser ganz großer Auftritt kommt noch, wenn unsere Männer ihre eigene Karnevalsparty am 8. Februar im Beueler Zeughaus feiern“, so Sylvia Kowalske.


350 jecke Auftritte warten auf das singendes Jeckenpaar
Es war eine gelungene Prinzenproklamation, die dem Motto der Session „Jötterfunke överall, Ludwig, Bonn un Karneval“ mehr als gerecht wurde. Karnevalsgrößen wie Marc Metzger, Brings, Willibert Pauels und die Stattgarde Colonia Ahoj machten Richard I. und Katharina III. ihre Aufwartung und Stimmung. Zudem konnte die Präsidentin des Festausschusses Bonner Karneval, Marlies Stockhorst, nicht nur die Proklamation, sondern gleich mehrere Premieren ankündigen, die Verbundenheit aller Bonner Karnevalsvereine widerspiegelte. Da zogen beispielsweise erstmals zwei große Corps der Stadt – die Ehrengarde Bonn und die Stadtsoldaten Bonn – gemeinsam ein und füllten die Bühnen bis auf den letzten Platz. Es traten Tänzerinnen verschiedener Bonner Tanzcorps erstmals gemeinsam in einem eigens für sie choreografierten Stück zu Beethoven-Musik auf. Und erstmals gab es ein singendes Prinzenpaar, für das nun weitere 350 jecke Auftritte Termine folgen.

Zur Übersicht