23.09.2022 Olaf Hermes nimmt Arbeit als neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Bonn auf
Olaf Hermes startet Anfang Oktober in Bonn. (Foto: Magunia/Stadtwerke Bonn GmbH)

Wenn Olaf Hermes am 4. Oktober seinen Job als neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Bonn antritt, geschieht das mitten in der Energiekrise. Der Start für seine Aufgaben in Bonn hätte also leichter ausfallen können, doch der 51-jährige Diplom-Ökonom kommt hoch motiviert.

„Die globalen Rahmenbedingungen sind herausfordernd für uns als Stadtwerke, aber wir werden diese Krise mit unserem Fachwissen und viel Erfahrung meistern“, betont Olaf Hermes. Für ihn besonders wichtig: Er möchte die Kundinnen und Kunden des lokalen Lebensversorgers sicher durch diese schwierige Zeit bringen. 

Daneben gilt es für ihn jedoch, an den bisherigen Zielen des SWB-Konzerns und seiner Gesellschaften festzuhalten. Fest im Blick hat er deshalb die Klimaneutralität bis 2035 und die dafür notwendige Mobilitäts-, Energie- und Wärmewende. Helfen kann dabei nach seiner Einschätzung unter anderem die Digitalisierung als ein Hebel für mehr Nachhaltigkeit. Der neue Geschäftsführer fühlt sich gut gerüstet für den Weg in die Zukunft nach Stationen in Energiewirtschaft und Nahverkehr. Zuletzt war er in Bremen für den ortsansässigen Energie- und Wasserversorger tätig. 

Zunächst aber lautet Hermes‘ Devise: „Ankommen, zuhören, Krise meistern und mit dem Team die Strategie weiterentwickeln.“ Er will sich vorstellen, Menschen aus Verwaltung, Politik und der Stadtgesellschaft nach und nach kennenlernen, genauso wie die Stadtwerke-Mitarbeitenden.

Geschäftsführer und Arbeitsdirektor Marco Westphal freut sich, dass das bestehende Team verstärkt wird. „So können wir Lösungen für die großen Herausforderungen dieser Zeit weiterhin gemeinschaftlich angehen“, sagt Westphal.

Ein herzliches Willkommen gibt es zudem von Tom Schmidt als Aufsichtsratsvorsitzendem der Stadtwerke Bonn GmbH. „Olaf Hermes ist als neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der richtige Mann zur richtigen Zeit, und es ist schön, dass er in Doppelfunktion auch zum weiteren Geschäftsführer von SWB Energie und Wasser berufen wurde“, so Schmidt.

Hermes folgt bei den Stadtwerken Bonn auf Peter Weckenbrock, der zum 1. Juli in den Ruhestand getreten war. Bestellt wurde er auch auf Betreiben der Beteiligungsgesellschaft Bonn/Rhein-Sieg (BRS), hinter der Troisdorf und der Rhein-Sieg-Kreis stehen. „Wir haben uns in der Region gemeinsam auf die Besetzung mit Olaf Hermes verständigt, da die dringlichen Themen unserer Zeit vor allem im Verbund gelöst werden und er Expertise in der regionalen Zusammenarbeit mitbringt“, betont Kreisdirektorin Svenja Udelhoven. (se)

Zur Übersicht