13.04.2019 Bonn bewegt sich: „Sport im Park“ wird wieder von SWB Energie und Wasser unterstützt
https://www.swb-konzern.de/fileadmin/_processed_/csm_sportPark_a7dc88a0fc.jpg
Die "Macher" von "Sport im Park - Bonn bewegt sich" freuen sich auf den Start am 4. Mai! Foto: Martin Magunia/SWB

Bewegung setzt Energien frei: Schon allein das ist ein guter Grund für SWB Energie und Wasser, auch die vierte Ausgabe von „Sport im Park“ zu unterstützen, die der Stadtsportbund zusammen mit dem Bonner Sport- und Bäderamt ausrichtet. Ab 6. Mai können die Bonnerinnen und Bonner die Gelegenheit zu abendlichen Sporteinheiten unter freiem Himmel nutzen, die von vier Bonner Sportvereinen an den bewährten Standorten angeboten werden.

„Wenn es um die Menschen in Bonn geht, dann sind die Stadtwerke gern dabei“, sagte Jürgen Winterwerp, Bereichsleiter Kommunikation und Marketing, beim Pressetermin im Stadtwerke-Haus. Bis zum 20. September können Sportbegeisterte an einer Vielzahl unterschiedlicher Bewegungssportarten teilnehmen: Das Angebot reicht von Zumba, Energy Dance, Full Body Workout, Fitness-Einheiten und Lauftraining über Yoga und Pilates bis zu Aquafitness und Aquajogging.

Angebote für alle Altersgruppen
Der Hochschulsport Bonn/Healthy Campus betreut wieder das Angebot auf dem Hofgarten am Akademischen Kunstmuseum. Der Turn- und Kraftsportverein (TKSV) lädt zum Sport auf dem Rochusplatz in Duisdorf ein und betreut auch montags und donnerstags von 17.15 bis 18 Uhr die Übungen im Hardtbergbad.

An der Beueler Rheinaustraße Ecke Ernst-Moritz-Arndt-Straße sowie donnerstags und freitags von 10 bis 11 Uhr im Römerbad findet man die Schwimm- und Sportfreunde (SSF). Und der Godesberger Turnverein organisiert das sportliche Programm am Kurpack Ecke Koblenzer Straße. Dort wird in diesem Jahr erstmals auch Fitness für Menschen ab 60 Jahren angeboten. Die üblichen Angebote würden vorrangig von Menschen zwischen 20 und 40 Jahren genutzt, sagte Sandra Horschel vom SSB. „Aber wir haben auch viele Senioren, die sich bewegen möchten.“ Sie kommen immer mittwochs ab 10 Uhr eine Stunde lang unter Anleitung von Übungsleitern des Godesberger Turnvereins in den Genuss von Yoga, Soft Moves, Brain Gym oder Sturzprophylaxe.

Sport im Park: Ein Exportprodukt "Made in Bonn"
Jeder kann mitmachen, es gibt keine Anmelde- oder Anwesenheitspflicht. Auch Passanten in Straßenkleidung können spontan dazu stoßen. Das ist ein Erfolgsrezept von „Sport im Park“, das 2018 noch mehr Menschen zur Teilnahme motivierte als in den beiden Jahren davor – wohl auch dank des anhaltend sonnigen Wetters. Von Anfang an unterstützen SWB das Projekt. „Aus einer kleinen Evolution ist eine sportliche Revolution geworden“, sagte Jürgen Winterwerp. Die Bonner Idee findet man inzwischen bundesweit. Die Barmer GEK, neben SWB Energie und Wasser der zweite Kooperationspartner für Sport im Park, exportierte das Konzept nach Siegburg, Düren und Aachen, und beim SSB kommen laut Sandra Horschel immer wieder Anfragen aus ganz Deutschland dazu, wie man so etwas organisiert. Da habe man in Bonn den richtigen Riecher gehabt, so Winterwerp.

Elke Palm, stellvertretende Leiterin des Sport- und Bäderamtes, ist froh, dass die Förderung durch die Stadt Bonn jetzt auch für die nächsten Jahre gesichert ist. Die Auftaktveranstaltung zu Sport im Park findet am Samstag, 4. Mai, statt: Auf dem Münsterplatz veranstalten diverse Bonner Sportvereine den „Tag des Sports“. Von 11 bis 17 Uhr gibt es ein Mitmach- und Musikprogramm auf der Barmer-GEK-Bühne, viele Sportarten auch zum Ausprobieren, und auch SWB Energie und Wasser machen mit. Informationen finden Interessierte  auf www.ssb-bonn.de, auf der Facebook-Seite „Sport im Park Bonn“ und auf Instagram unter sportimparkbonn.

Zur Übersicht