06.02.2020 Beethoven in allen Variationen
Beethoven-Strom ist nachhaltig und er besteht zu 75 Prozent aus regenerativer Energie. SWB-Vertriebsleiter Robert Landen (2. von li.) stellte das SWB-Energieprodukt zum Jubiläumsjahr vor. Foto: SWB/Magunia

Hörbar, fühlbar, tragbar, essbar, trinkbar, unsichtbar: Im Jahr seines 250. Geburtstags wird Beethoven in vielerlei Variationen gedacht, als Varieté-Programm, als Stoffbeutel, als Armreif, als Praline, als Kaffee – und als Beethoven-Strom von SWB Energie und Wasser. Beim Ideenmarkt spezial „Best of Beethoven“ im Volksbank-Haus Bonn konnten sich die Besucher einen Überblick über kreative Produkte und Projekte zum Jubiläum verschaffen.

Zur Veranstaltung am Dienstag, 4. Februar, eingeladen hatten die IHK Bonn/Rhein-Sieg, die Volksbank Köln Bonn und Synergie Vertriebsdienstleistung. 36 Unternehmen, Kreative, Institutionen und Initiativen präsentierten sich auf dem Marktplatz der Ideen.
 

Beethoven-Strom – eine Marke, die mit Bonn verbunden wird
„Was ist denn das Besondere an Beethoven-Strom?“, wurde da zum Beispiel Christoph Caspary, Energieeffizienzberater der SWB Energie und Wasser, am Stand des Energiedienstleisters gefragt. „Im Beethoven-Strom ist richtig Musik“, antwortete Caspary. „Beethoven-Strom ist nachhaltig, er besteht zu 75 Prozent aus regenerativer Energie, Kunden können täglich 30 Minuten kostenfrei ein Nextbike nutzen und er ist eine Marke, die man mit Bonn verbindet“, erklärte er und überreichte seinen Zuhörern zudem ökologisch durchdachte Give-Aways, wie SWB-blaue Bambus-Mehrwegbecher und Insektenhotels mit SWB-Logo. Weiteres nachhaltiges Plus für Kunden ist, dass sie neben dem Bezug von klimaschonendem Strom bei den regelmäßig stattfindenden Baumpflanz-Aktionen von SWB selbst Setzlinge im Kottenforst pflanzen können. 500 Pflanzen waren es, die Kunden beim Aktionstag im Oktober 2019 in die Erde brachten, 8000 von SWB gespendete Bäumchen werden es insgesamt bis Ende März werden. Ganz im Sinne der nachhaltigen Ausrichtung des Unternehmens gibt es die aktive Aufforstung im Beethoven-Strom-Paket dazu.
 

Unterstützer im Beethovenjahr
SWB liefert jedoch nicht nur Beethoven-Strom: „Das Unternehmen ist auch Unterstützer der Initiativen der lokalen Wirtschaft im Jubiläumsjahr“, erklärte Stephan Eisel, Vorsitzender der Bürger für Beethoven, und einer der Moderatoren des Ideenmarkt-Podiums. „Als Beethoven noch lebte, hat der Kurfürst – als Vorgänger der Stadtwerke – die Gasbeleuchtung eingeführt. Wie engagieren Sie sich heute für Beethovens Heimat, wie in 30 Jahren?“, fragte Eisel Robert Landen, Vertriebsleiter der SWB Energie und Wasser. „Wir sind ein nachhaltiges Unternehmen, seit 141 Jahren. Wir machen die Stadt zur funktionierenden Stadt, mit Bussen und Bahnen, mit dem Ausbau der Elektromobilität, mit Fernwärme. Auch das Thema Wasserstoff können wir uns für die Zukunft im Heizkraftwerk Nord vorstellen. Da wird noch einiges passieren und SWB so erfolgreich und innovativ sein wie heute.“
 

Gemeinsame Plattform schaffen
In Zukunft erfolgreich sein und nach 2020 Bestand haben, sollen auch die auf dem Ideenmarkt gezeigten Produkte. Das zumindest würde sich Malte Boecker, Direktor und geschäftsführender Vorstand des Beethovenhauses Bonn, wünschen. „Riesiges Lob für das, was hier heute präsentiert wird. Beethoven begeistert. Wichtig ist, dass wir jetzt eine Plattform ins Leben rufen, von der wir zur gemeinsamen Bewerbung übergehen, um Sichtbarkeit für all das zu schaffen."

Zur Übersicht