Service-Telefon: 0800 1 011700

Ein kostenloser Service von SWB Energie und Wasser, Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 16 Uhr

Kontakt
Facebook
YouTube
Twitter
Kundenchat
A A A

Aktuelles

06.07.2018

Tag der Elektromobilität macht Lust auf neue Technologien

Tag der Elektromobilität macht Lust auf neue Technologien
Elektromobilität erleben auf dem Münsterplatz.

Die Initiative eSTART bringt klimaschonende Fahrzeuge auf die Straße: Beim Tag der Elektromobilität auf dem Münsterplatz zeigten die Initiatoren aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die ganze Palette umweltfreundlicher Mobilität, darunter auch SWB Energie und Wasser als lokaler Energieversorger und Ladeinfrastruktur-Dienstleister.

Bonns Bürgermeister Reinhard Limbach und die stellvertretende Landrätin Silke Josten-Schneider verschafften sich einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen in Sachen Elektromobilität und beantworteten auf der Bühne die Fragen von Moderator Friedhelm Susok. Bürgermeister Limbach sagte, die Stadt Bonn rüste ihren Fuhrpark Schritt für Schritt auf Elektromobile um.

Ladeinfrastruktur wird ausgebaut
„Um Elektromobilität in unserer Stadt zu fördern, baut SWB Energie und Wasser in enger Kooperation mit der Stadt Bonn die Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum aus“, sagte Bürgermeister Limbach. So werden in diesem Jahr 25 Ladesäulen mit 50 Ladezugängen im öffentlichen Raum errichtet, informierte Limbach. „In Bonn tut sich also einiges in Sachen Elektromobilität – und das ist auch gut so.“

Die stellvertretende Landrätin Silke Josten-Schneider sagte, auch der Fuhrpark des Rhein-Sieg-Kreises werde in den kommenden Jahren immer mehr elektrifiziert. „Elektromobilität ist im Alltagsverkehr angekommen“, sagte sie und ermunterte die Besucher, sich über neue Technologien und Fahrzeuge zu informieren: „Ein solch umfassendes Angebot wie hier bekommen Sie nicht mehr so schnell zu sehen.“

Intelligente Ladelösungen
Heiko Müller und Marco Klus von SWB Energie und Wasser informierten über intelligente Ladelösungen  und stellten die hauseigene Wallbox für Privat- und Gewerbekunden vor. Außerdem konnten sich die Besucher ein Bild vom Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur machen, das der Bonner Energieversorger und seine Partner mit der Beteiligung am Netzwerk TankE vorantreiben. Marco Klus riet den Nutzern von Elektroautos, sich die entsprechende TankE-App aufs Smartphone zu laden: „Da stehen die meisten Ladepunkte in der Region schon drin.“

Beim Rundgang mit Bürgermeister und Landrätin zeigte sich, dass nicht nur die namhaften großen Hersteller Elektroautos anbieten, sondern auch jüngere Autobauer wie die Aachener e.GO Mobile AG. Vertriebsmitarbeiterin Kyra Adolph stellte das elektromobile Stadtauto vor: „e.GO Life – das steht für Elektromobilität, die Spaß macht, praktisch und bezahlbar ist.“ Der Bonner Elektromeister Martin Böhm informierte über die fachgerechte Installation, den Betrieb und die Wartung von Ladesäulen und über die dahinter stehende Technik. „Der Tag der Elektromobilität ist eine gute Gelegenheit, um das Thema in die Köpfe der Menschen zu bringen“, sagte der Inhaber von Böhm E-Mobility.

Die Partner der Initiative eSTART
„Nachhaltig denken und umweltfreundlich handeln“ lautet das Motto der Initiative eSTART. Zu den Initiatoren gehören neben der Stadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die regionalen Energieversorger EVG Sankt Augustin, innogy SE, Rheinenergie, rhenag Rheinische Energie AG, die Stadtwerke Troisdorf sowie SWB Energie und Wasser. (VE/MK)

« zurück zur Übersicht

  • drucken
  • zum Seitenanfang