Service-Telefon: 0800 1 011700

Ein kostenloser Service von SWB Energie und Wasser, Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 16 Uhr

Kontakt
Facebook
YouTube
Twitter
Kundenchat
A A A

Aktuelles

09.06.2018

Packende Fußballspiele beim SWB-Tabu Kicker Cup

Packende Fußballspiele beim SWB-Tabu Kicker Cup
Tabu und SWB: gemeinsam stark.

Große Fußballbühne für kleine Kicker: 60 Mannschaften der Klassen 5, 6 und 7 spielten beim 10. SWB-Tabu Kicker Cup 2018. Zuschauer, Betreuer und Schiedsrichter freuten über packende Begegnungen im Stadion an der Hirschberger Straße – und über viele strahlende Sieger.

„Tolle Fußballspiele! Ihr habt super fair gekämpft“, fasste Moderator Heiner Spilker bei der Siegerehrung den Turniertag der fünften und sechsten Klassen zusammen. Besonders dankte er SWB Energie und Wasser für die pausenlose Erfrischung durch den Wasserwagen, den Eltern der 8b fürs Catering und Organisator Jürgen „Jojo“ Nolte für die erfolgreiche Umsetzung des mittlerweile zehnten Turniers.

SWB-Trikots für alle 60 Mannschaften
Der Chef-Organisator gab das Lob direkt an den Namensgeber SWB Energie und Wasser weiter: „Die Stadtwerke engagieren sich so super mit dem Wasserwagen und den ganzen Trikots“, sagte Nolte. „Wir haben 60 Mannschaften an zwei Tagen am Start – die könnten wir sonst gar nicht auseinanderhalten.“ So hatte der Energieversorger alle Mannschaften mit einfarbigen Trikots mit dem Aufdruck „10. SWB-Tabu Kicker Cup“ ausgestattet. „So ein Turnier wäre gar nicht möglich ohne diese tolle Unterstützung“, meinte Jürgen Nolte und würdigte SWB Energie und Wasser als „absolut zuverlässigen Partner“.

Am ersten Turniertag trafen die erfolgreichsten Teams des Vorjahrs aufeinander. In der Mädchen-Konkurrenz der siebten Klassen siegte die 7b des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums vor ihrer Parallelklasse 7a und der 7a des Tannenbusch-Gymnasiums (Tabu). Das Jungen-Turnier der siebten Klasse gewann die 7d der Otto-Kühne-Schule vor der 7b des Tabu und der 7c der Freiherr-vom-Stein-Realschule.

Abräumer aus der Tabu-Nachbarschaft
Auch die Jungen-Konkurrenz der sechsten Klassen gewannen die Nachbarn der Freiherr-vom-Stein-Realschule: und zwar die 6d in einem spannenden Endspiel gegen die 6b des Tabu. Dritter wurde die 6a der Freiherr-vom-Stein-Realschule. Bei den Mädchen siegte die 6d des Kardinal-Frings-Gymnasiums vor der 6c des Tabu und der 6b des Aloisiuskollegs.

Stolz präsentierte sich die siegreiche 6d-Mädchenmannschaft des Kardinal-Frings-Gymnasiums vor dem „Wir für hier!“-Banner fürs Siegerfoto. Philine (12) wollte den Pokal gar nicht mehr loslassen. Besonders glücklich waren sie und ihre Teamkolleginnen über den Hauptpreis für Turniersieger: Freikarten für die WM-Arena von SWB Energie und Wasser zum deutschen Auftaktspiel gegen Mexiko in der Rheinaue. „Da freuen wir uns schon sehr drauf“, sagte Philine strahlend.

Die Sieger des zweiten Turniertages
Am zweiten Turniertag ermittelten 36 Mannschaften aus ganz Bonn die Sieger. Bei den Mädchen setzte sich die 5a des Tabu durch. Zweiter wurde die 5b des Clara-Schumann-Gymnasiums vor der 5b des Kardinal-Frings-Gymnasiums. In der Jungen-Konkurrenz feierte die 5b des Tabu den Sieg. Auf Rang zwei und drei landeten die 5a und 5d der Freiherr-vom-Stein-Realschule. (VE/MK)

« zurück zur Übersicht

  • drucken
  • zum Seitenanfang