Service-Telefon: 0800 1 011700

Ein kostenloser Service von SWB Energie und Wasser, Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 16 Uhr

Kontakt
Facebook
YouTube
Twitter
Kundenchat
A A A

Aktuelles

15.04.2018

Pure Erfrischung beim Bonn-Marathon

Pure Erfrischung beim Bonn-Marathon
Bestes Bonner Wasser auch beim Marathon: der Wasserwagen.

Mehr als 13.000 Sport-Helden feierten die Zuschauer beim Bonn-Marathon. SWB Energie und Wasser erfrischte die durstigen Athleten mit dem Einsatz des Wasserwagens und stattete die Fans mit Anfeuerungs-Werkzeugen aus.

Um 8.30 Uhr am Sonntagmorgen starteten Handbiker und Inliner auf den malerischen Kurs durch die Bundesstadt, wenig später folgten Halbmarathonis, Walker, Marathonis und Staffeln. Mit im Pulk der Spitzenläufer dabei: das elektromobile Startfahrzeug von SWB Energie und Wasser, der wieselflinke BMW i3.

Wasserwagen versorgt Athleten
Tausende umweltfreundliche Wasserbecher gingen auch diesmal am Wasserwagen von SWB Energie und Wasser an die Athleten und Zuschauer. Die kühle Erfrischung nach dem Lauf ließen sich die Finisher nicht nehmen. „Die Versorgung ist sehr gut“, sagte Nayereh Bikdeli nach ihrem erfolgreichen Halbmarathon. „Der Lauf hat Riesenspaß gemacht.“

Die Fans unterstützten ihre Lieblinge lautstark – viele mit den BonnNatur Strom-Klatschfächern von SWB Energie und Wasser. Optische Unterstützung gab es auch durch die blaue Winkehände des Energieversorgers. „Das Angebot kommt sehr gut an“, sagte Alina Sterl vom Wasserwagen-Team. Nach dem Halbmarathon waren es bereits 5.000 Becher, den sie und ihre Kollegen an Läufer und Zuschauer ausgegeben hatten. „Wir machen die Tabletts voll und bringen den Sportlern das Wasser bis ins Ziel.“

Verlässlicher Partner SWB Energie und Wasser
Veranstalter Philipp Weber freute sich über die Unterstützung durch SWB Energie und Wasser. „Die Stadtwerke Bonn sind ein verlässlicher Partner und begleiten uns nun schon im 18. Jahr.“ Der Wasserwagen sei stets eine beliebte Anlaufstelle für Sportler und Zuschauer – ob beim Marathon oder der vorherigen Marathonmesse auf dem Münsterplatz. „Wir sind froh, dass sich regionale Unternehmen wie die Stadtwerke einbringen und uns unterstützen“, sagte Weber. Nur durch die Unterstützung regionaler Partner sei es möglich, so ein Lauf-Fest für Bonn zu organisieren.

Das größte Sport-Event der Bundesstadt lockte auch diesmal wieder einige hunderttausend Zuschauer an die Strecke. Besonderer Beliebtheit erfreute sich der Halbmarathon, den auch viele Hobby- und Breitensportler in Angriff nahmen. Aber egal ob ein oder zwei Runden wie beim Marathon: Der 21,0975 Kilometer lange Rundkurs entlang des Rheins war eine schöne Herausforderung. (VE/MK)

« zurück zur Übersicht

  • drucken
  • zum Seitenanfang