Service-Telefon: 0800 1 011700

Ein kostenloser Service von SWB Energie und Wasser, Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 16 Uhr

Kontakt
Facebook
YouTube
Twitter
A A A

Aktuelles

Hallencup des Bonner SC begeistert die Fans

http://www.swb-konzern.de/fileadmin/_processed_/csm_Hallenturnier_BSC_web_3071df6ce9.jpg
Volltreffer für Sportvereine: die vielschichtige Unterstützung durch den heimischen Versorger SWB Energie und Wasser.

Rasante Kombinationen, gewagte Zweikämpfe und nervenaufreibende Neunmeterschießen: Der Hallencup des Bonner SC bot alles, was das Fußballherz begehrt. Drei Tage lang gab es mit Unterstützung von SWB Energie und Wasser in der Hardtberghalle „Budenzauber“ vom Feinsten.

SWB Energie und Wasser bereicherte das Hallen-Event als Premium-Partner. Beim Turnier der Senioren am Samstag gingen allein zwei Regionalligisten und sieben Mittelrheinligisten an den Start. „Das ist mit Abstand das hochklassigste Turnier der Region“, schwärmte Michael Pieck, Aufsichtsratsvorsitzender des Bonner SC. „Wir sind froh, dass unsere Partner sich so engagieren“, sagte er mit Blick auf SWB Energie und Wasser.

Pokal wandert nach Düsseldorf
Etwa 800 Zuschauer genossen in der Hardtberghalle am Samstag ein siebenstündiges Fußballspektakel. Tags zuvor hatte sich beim Qualifikationsturnier der SV Wachtberg durchgesetzt. Der Bezirksligist schlug sich auch im Hauptfeld wacker, gewann seine Gruppe und landete am Ende auf einem respektablen vierten Platz. Der Bonner SC holte sich Rang drei. Im Endspiel der Regionalligisten siegte Fortuna Düsseldorf II mit 3:2 nach Elfmeterschießen gegen den FC Wegberg-Beeck und sicherte sich den großen Wanderpokal.

„Der Hallencup wäre nicht möglich ohne unsere Unterstützer und Partner“, sagte Stadionsprecher und Präsidiumsmitglied Stefan Krämer, der gewohnt souverän durch das Turnier führte. In einer Pause bedankten sich die Spieler der ersten Mannschaft des Bonner SC bei ihren persönlichen Paten, die sich die ganze Saison über für sie und den Mittelrheinligisten einsetzen. In der K.O.-Runde wurde es danach unheimlich spannend, gerade wegen der hohen Zahl von knappen Spielen und Neunmeterschießen.

Große Bühne für den Nachwuchs
BSC-Aufsichtsratsvorsitzender Michael Pieck freute sich besonders, dass am Samstag und Sonntag auch noch drei Jugendturniere der Jahrgänge U 10, U 11 und U 13 in der Hardtberghalle gespielt werden konnten. Die Nachwuchskicker ließen wie ihre großen Vorbilder die Bälle wie am Schnürchen über den tadellosen Kunstrasen laufen. (sst)

« zurück zur Übersicht

  • drucken
  • zum Seitenanfang