Service-Telefon: 0800 1 011700

Ein kostenloser Service von SWB Energie und Wasser, Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 16 Uhr

Kontakt
Facebook
YouTube
Twitter
A A A

Aktuelles

11.04.2017

Bonn bewegt sich bei Sport im Park

Bonn bewegt sich bei Sport im Park
Im Haus der Stadtwerke stellten die Partner das diesjährige Programm für das kostenlose Bewegungsangebot "Sport im Park" vor.

„Einfach kommen und mitmachen“, heißt es bei Sport im Park, dem kostenlosen offenen Bewegungsangebot. Vom 24. April bis zum 8. September können alle Bonner an jetzt sechs Standorten unverbindlich teilnehmen. Der Stadtsportbund Bonn (SSB), das Sport- und Bäderamt der Stadt, Barmer und SWB Energie und Wasser präsentierten das Programm – von A wie Aerobic bis Z wie Zumba.

Sport im Park beginnt am Samstag, 22. April, von 13 bis 16 Uhr mit einer Auftaktveranstaltung auf dem Marktplatz. Dort haben kleine und große Bonner die Gelegenheit zum Schnuppern. Das reguläre Programm beginnt zwei Tage später jeweils von 18.30 bis 19.30 Uhr an den bewährten Standorten Bonn/Hofgarten, Beuel/Rheinaustraße/Ernst-Moritz-Arndt-Straße sowie Bad Godesberg/Kurpark. Am Standort Duisdorf/Rochusplatz geht es am 3. Mai los.

Neu dabei: Hardtbergbad und Römerbad
Neu sind die Standorte Duisdorf/Hardtbergbad und Bonn/Römerbad. Dort bieten der Turn- und Kraftsportverein Duisdorf sowie die Schwimm- und Sportfreunde Bonn donnerstags und/oder freitags von 10 bis 11 Uhr Aquafit, Aquajogging und Yoga an. Dadurch sollen auch die Besucher der beiden Bäder erreicht werden. Das Angebot ist ebenfalls kostenlos; der Badeintritt muss aber entrichtet werden.

Bei der Vorstellung des neuen Programms im Haus der Stadtwerke berichtete Stadtsportbund-Geschäftsführer Bernd Seibert vom erfolgreichen Start der Veranstaltungsreihe 2016: Mehr als 20.000 Teilnehmer kamen zu den 425 Angeboten, und zwar in allen Altersklassen – vom Krabbelkind bis zum Senioren. „Die Rückmeldungen waren ausschließlich positiv“, freute sich Seibert über die hervorragende Bilanz. Ein herzliches Dankeschön richtete der SSB-Geschäftsführer an Stadt, Barmer und Stadtwerke für die neuerliche Unterstützung der Reihe.

Sport für alle – ohne Barrieren
Die Stadt Bonn unterstützt Sport im Park mit Sportfördermitteln von 25.000 Euro. „Es ist ein niederschwelliges Angebot, um Menschen zum Sport zu bringen, die nicht sportaffin oder an einen Verein gebunden sind“, erläuterte die stellvertretende Leiterin des Sport- und Bäderamtes, Elke Palm. Barmer-Hauptgeschäftsführer Marco Henn sagte: „Ich kann jeden nur ermuntern, zu den Sportangeboten zu kommen.“

„Erstklassiger Breitensport braucht erstklassige Unterstützung“, sagte Jürgen Winterwerp, Marketingleiter von SWB Energie und Wasser. „Wir freuen uns, dass wir erneut das Netz gemeinschaftlich gelebter Verantwortung über Bonn auswerfen.“ Zu den Kooperationspartnern gehört auch die Universität Bonn. Der Leiter des Hochschulsports, Peter Preuß, meinte zum Angebot auf der Hofgartenwiese: „Für die Uni ist das Projekt sehr wichtig.“ Denn so könnten sich Studierende und andere Bonner beim gemeinsamen Sport begegnen.

Vereine freuen sich auf die Kurse
Der Godesberger Turnverein, der Turn- und Kraftsportverein Duisdorf und die Schwimm- und Sportfreunde Bonn (SSF) freuten sich im vergangenen Jahr über viele Teilnehmer, positive Rückmeldungen und sogar über einige neue Mitglieder. SSF-Geschäftsführerin Maike Schramm dankte den Partnern der Reihe: „Danke an die Unterstützer, die das Ganze ermöglichen.“

Stadtsportbund-Referentin Sandra Horschel erläuterte das erweiterte Programm von Sport im Park, das grundsätzlich bei jedem Wetter stattfindet. Alle weiteren Infos gibt es auf der Internetseite des Stadtsportbundes und auf der Facebook-Seite „Sport im Park Bonn“. (sst)

« zurück zur Übersicht

  • drucken
  • zum Seitenanfang